Z u s a t z q u a l i f i z i e r u n g

für Fachkräfte im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen


"Die Kunst dem Körper Gehör zu schenken"

Selbstfürsorge und Professionalität als Kraftquelle

 

Menschen, die im psychosozialen Berufsfeld arbeiten, sind täglich mit den Gefühlen und den Befindlichkeiten der Betroffenen, aber auch mit ihren eingenen konfrontiert. Alle, die in einer verantwortlichen Position sind und Begleitung zu geben haben, wissen, dass es dafür Klarheit, viel Energie und eine gewisse innewohnende Souveränität braucht.

 

 

Der Körper als Wahrnehmungsorgan spielt hier eine wichtige Rolle. Ein gut entwickeltes "Körper-Gehör", das den Körper als Resonanzmedium versteht, das es zu hören, zu verstehen und zu spielen gilt, ist daher von zentraler Bedeutung.  So signalisiert unser Körper beispielsweise schon lange bevor wir uns "ausgebrannt fühlen", das wir über eigene Grenzen gegangen sind. 

 

 

Engagiert sich einbringen UND gesund bleiben sind durch „kluge Selbstfürsorge“ möglich. 

Phasen der Regeneration und der eigenen Psychohygiene sind wesentliche Bestandteile von Gesundheit und Wohlbefinden.  

 So bewahren sich Menschen in „Helfenden Berufen“ Kontaktfreude, Klarheit, Professionalität und persönliche Leistungsfähigkeit. Genau dazu möchte diese Workshop-Reihe beitragen! 

Ziel: 

 

::: Förderung der Gesndheit und des Wohlbefindens

::: Besserer Umgang mit Belastungen und Stressoren

::: Steigende Wahrnehmung für die Signale des (eigenen) Körpers

::: Bessere Abgrenzung und mehr Bewusstheit für (eigene) Bedürfnisse

::: Den Körper als Wahrnehmungsorgan in der Prozessbegleitung zu nutzen

 

Inhalte

 

::: Phänomen Körpergedächtnis 
     ::: Körpersignale rechtzeitig erkennen 

::: Auswirkungen von unterdrückten Gefühlen auf die Gesundheit 
     ::: Scham - Die tabuisierte Emotion

::: Umgang mit Anforderungen und Belastungen im Arbeitsfeld 
     ::: Wie komme ich in angespannten Situationen wieder schnell zu mir? 

     ::: Was nährt mich und was leert mich? 

::: Förderung von Ausgleich, Lebensqualität und Regeneration
     ::: Mentale Stategien der Selbstfürsorge  


Herzlichen Dank an die KooperationsveranstalterInnen von Frauennetzwerk3 und Ladies Circle Trattnachtal und ein herzliches Dankeschön an alle wunderbaren Frauen, welche Tag für Tag Mitmenschen begleiten und hervorragendes leisten. 


Bildquelle: Petra Elisa Bieber